Bandimex vollautomatisches Druckluftwerkzeug

zur Montage von Bandimex Vorgefertigten Schellen

Art.Nr.: V 800

Beschreibung

Verpackungseinheit

1 Stück

Gewicht 38,0 kg

Montageanleitung Bandimex Druckluftwerkzeug V 800

Anleitung vollautomatisches Druckluftwerkzeug V 800Das BANDIMEX Druckluftwerkzeug ist ein druckluftgesteuertes, vollautomatisches Werkzeug zur Montage von BANDIMEX Vorgefertigten Schellen.
Die Bedienung erfolgt über ein Fußpedal – so sind beide Hände frei zur Handhabung des Schlauches.
Die Bedienungselemente am Werkzeug ermöglichen eine optimale Justierung des Werkzeuges auf unterschiedlichste Schlaucharten und -größen.
Ein ideales Gerät zum serienmäßigen Einbinden von Schläuchen, Kabeln und Seilen der unterschiedlichsten Konstruktionen mit Außendurchmessern von 10 - 150 mm. Jede Schelle wird mit genau dem gleichen Druck in wenigen Sekunden montiert.

BANDIMEX Vorgefertigte Schellen gibt es in 18 Durchmessern und Kombinationen von 5 Bandbreiten – damit stehen insgesamt 36 verschiedene Schellen zur Verfügung. Sollte das nicht genügen, können wir Ihnen auf Anfrage weitere Kombinationen von Durchmessern und Bandbreiten fertigen. Fragen Sie uns!

Aufstellen des Druckluftwerkzeugs

Die Grundplatte so auf die Werkbank stellen, dass der Spannkopf den je nach Durchmesser der einzubindenden Schläuche erforderlichen Abstand zur Tischkante hat.
Der Lufteinlass ist ein ¼“-Innengewinde, alternativ kann der Anschluss auch auf dem ½“-Außengewinde erfolgen. Beide Anschlüsse sind serienmäßig am Werkzeug vorhanden. Der Leitungsdruck sollte nicht weniger als 7 bar (101 psi) und nicht mehr als 8 bar (116 psi) betragen, er ist an der im Gerät befindlichen Wartungseinheit entsprechend eingestellt. Ölbehälter der Wartungseinheit mit Spezialöl für Wartungseinheiten (z.B. Festo OFSW-32) füllen, Stellschraube nur wenig öffnen, so dass nur ein min. Ölnebel bei jedem 2. oder 3. Hub entsteht. – Ab und zu prüfen, dass die beiden Schneidmesserschrauben immer fest angezogen sind. Pedal evtl. am Boden verschrauben.

Einstellen

In den Tabellen und auf den Manometern sind alle Werte in ‚bar‘ und ‚psi‘ angegeben. Zum genaueren Einstellen sollte man sich nach den ‚psi‘-Werten richten.

1. Anziehdruck

Pedal treten - Kolben ganz einfahren (Pedal nicht loslassen!) den je nach Bandbreite und Stahlqualität der Schelle benötigten Druck auf dem Manometer einstellen. (siehe umseitige Tabelle!)

2. Zeitrelais Anziehdruck

Das Zeitrelais Anziehdruck regelt die Zeitspanne zwischen dem Auslösen des Arbeitsvorganges über das Fußpedal bis zum Umschalten auf den Restdruck. Die Einstellung erfolgt sekundengenau und ist für jede Schlauchgröße individuell regelbar. Bei Schläuchen mit großen Außendurchmessern empfiehlt es sich, eine längere Zeitspanne einzustellen, damit der Schlauch vor dem Ablängen ggfs. nachgerichtet werden kann. Wenn die Schelle gespannt ist, sollten vor Auslösung des Druckabfalls mind. 1-2 Sekunden vergehen, damit sich die Schelle ‚setzen‘ kann.

3. Zuggeschwindigkeit

Regelt die Geschwindigkeit, mit der der Kolben zurückfährt.
Schneller: Einstellschraube gegen den Uhrzeigersinn drehen.
Vorsicht: Schraube nicht über den Anschlag hinaus drehen!
Langsamer: Einstellschraube im Uhrzeigersinn drehen.
Beim Einstellen das Pedal mehrmals treten bis die gewünschte Geschwindigkeit erreicht ist.

4. Restdruck

Damit die Schelle beim Abschneiden keine Spannung verliert, und um einen sicheren und sauberen Verschluss an der Schlaufe zu gewährleisten, muss ein Restdruck erhalten bleiben. Dieser Druck ist je nach Bandbreite und Schlauchbeschaffenheit, variabel (siehe Tabelle!) und wird wie unter 1. beschrieben eingestellt, nachdem das Zeitrelais den Druckausgleich geschaltet hat.

5. Zeitrelais Restdruck

Hiermit wird die Zeit zwischen dem Umschalten vom Anziehdruck auf den Restdruck und dem automatischen Ablängen des Bandes durch den Schneidkopf reguliert.
Bei Schläuchen mit großen Außendurchmessern empfiehlt es sich, eine längere Zeitspanne einzustellen, damit der Schlauch gleichmäßig und gerade unter den Schneidkopf umgerollt werden kann.

Anleitung vollautomatisches Druckluftwerkzeug V 800 Detailbild

Richtwerte für V2A Edelstahl

Bandbreite
der Schelle
Anziehdruck
bar
Anziehdruck
psi
Restdruck
bar
Restdruck
psi
140,690,300 - 5
381,7250,35
0 - 5
122,5370,45
0 - 5
583,3480,500 - 5
344,1600,650 - 5

Für V4A Band jeweils 10%, für verzinktes Band 30% weniger Anziehdruck einstellen.
Wir weisen darauf hin, dass es sich bei o.g. Werten um Richtwerte handelt und diese je nach der einzubindenden Schlauchkonstruktion etwas nach oben oder unten variiert werden können.

Montageanleitung:

  1. Bandende der V-Schelle in den Spannkopf einführen.
  2. Pedal betätigen und bis nach dem Abschneiden niederhalten.
  3. Sobald das Werkzeug vom Anziehdruck auf den Restdruck umschaltet (dieser Zeitpunkt wird durch ein Zischgeräusch des Werkzeuges signalisiert) und der Wert des eingestellten Restdrucks auf dem rechten Manometer angezeigt wird, den Schlauch mit der Schelle nach oben drehen, damit der Schneidhaken auf die obere Schlaufenkante drücken kann. Bitte achten Sie darauf, daß die Schelle gerade vor den Schneidmessern sitzt!
  4. Nach Ablauf der eingestellten Zeitspanne auf dem Zeitrelais für den Restdruck schneidet das Werkzeug die Schelle automatisch ab.
  5. Fußpedal loslassen.
  6. Pedal noch einmal betätigen – Kolben fährt zurück – Bandende entfernen.

PEDAL BIS ZUM ABSCHNEIDEN DES SCHELLENBANDES GEDRÜCKT HALTEN!

zur Verwendung mit folgenden Produkten: